Gute-Nacht-Lieder zwischen Trümmern
 
von  Yvonne Brandenberg

Während meines Besuchs in Haiti kurz nach dem schweren Erdbeben bin ich im Gästehaus der Caritas in Port-au-Prince untergekommen. Es hätte sogar ein Zimmer für mich gegeben, aber ich schlafe lieber in einem Zelt im Hof. Schließlich gibt es immer noch Nachbeben.

Am zweiten Abend, als ich mich gegen Mitternacht gerade zum Schlafen fertig machen will, höre ich irgendwo draußen einen Schuss. Hätte nicht gedacht, dass ein echter Schuss genauso klingt wie ein Platzpatronenschuss. Noch mal drei Schüsse – Pause – wieder drei Schüsse – Pause – ein letzter Schuss. Alexander Bühler von der deutschen Caritas und Jos de Voogd von der niederländischen Caritas Cordaid tippen an einem Tisch vor dem Zelt weiter unbeirrt ihre Berichte über die Lage der Erdbebenopfer in ihre Laptops. Erst als Alexander merkt, dass ich in die Nacht hinaus lausche, schaut er auf. „Waren das Schüsse?“, frage ich ihn. „Ja, das werden wohl Schüsse gewesen sein“, antwortet er. „Ja, ja, waren es“, bestätigt Jos und tippt weiter.

Mein Schlafplatz in Port-au-Prince - ein Drei-Mann-Zelt im Hof des Caritas-Gästehauses. ((c)AFP)
Ganz schön abgebrüht die Beiden, denke ich. Bis auch mir die Einsicht kommt, dass ich eh nichts tun kann. Ich sage also ‘Gute Nacht’ und lege mich ins Zelt. Draußen schreit jemand mit krächzender Stimme in ein Megaphon. Es klingt aggressiv. Obwohl ich die Haitianer bisher als erstaunlich ruhig und freundlich erlebt habe, geht die Phantasie mit mir durch: Ob der Mann mit dem Megaphon die Leute zum Aufstand aufruft, weil die Hilfe noch auf sich warten lässt? Doch das Geschrei hört auf und es beginnt wieder der vielstimmige Gesang, den ich schon in der vergangenen Nacht gehört habe. In Haiti wird viel gesungen und auch jetzt nach dem Beben machen sich die Menschen damit Mut. Sie singen laut in die dunkle Nacht, als wollten sie sagen: „Wir sind noch am Leben, wir geben nicht auf.“ Nach ein paar Minuten schlafe ich ein.

Diesen Beitrag teilen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • YahooMyWeb
  • email
  • MySpace
  • TwitThis